Inflation verstehen in 5 kurzen Schritten

Jeder hat das Wort Inflation schon einmal gehört. Doch fragt man die Menschen, was es mit diesem Wort auf sich hat so erhält man häufig eine wenig aussagekräftige Antwort: „Inflation? Das war doch irgendwas mit Geld, oder?“ Ja Inflation hat etwas mit Geld zu tun. Wir wollen etwas Klarheit in das Verständnis zur Inflation bringen.

Inflation bedeutet in wenigen Worten: Geld verliert über Zeit an Wert. Eine Eiskugel, die vor 10 Jahren vielleicht noch 50 Cent gekostet hat, kostet nun eher 1,50 €. Das liegt jedoch nicht an der Habgier der Eisverkäufer, sondern viel mehr daran, dass der Geldwert gesunken ist.

1-Was bedeutet es sein Geld in Geldwerten zu sparen?

Gerade beim Sparen von Geld sollte man daher unbedingt die Risiken der Inflation berücksichtigen. Man berechnet bspw. wieviel Geld man in der Zukunft braucht, um sich eine Immobilie zu kaufen. Der Immobilienwert für ein Einfamilienhaus beträgt heute zwischen 300. – 500.000 €. So kann man davon ausgehen, dass man mit 400.000 € ein solides Haus bekommt. Legt man dieses Geld für den Hauskauf zur Seite so liegt die Vermutung nah, dass man sich das Haus sicher leisten kann, wenn es soweit ist. Doch liegt der Zeitpunkt des Hauskaufes 10 Jahre in der Zukunft so sollte man seine Strategie überdenken.

Das Geld wird in den 10 Jahren massiv an Wert verlieren. So könnte es sein, dass in 10 Jahren der Durchschnittspreis für eine Immobilie eher bei 800.000 € liegt. Diese Entwicklung klingt drastisch ist jedoch nicht unrealistisch. Daher sollte man sein Geld in etwas investieren, dass von der Inflation unabhängig ist.

2-Wie kann man sein Geld mit Sachwerten schützen und was sind Sachwerte?

Bleibt man bei diesem Beispiel so haben wir zum jetzigen Zeitpunkt 400.000 € und wollen sichergehen, dass dieses Kapital in 10 Jahren auch noch für den Kauf eines Eigenheims zur Verfügung steht. Man muss also das Kapital so mitwachsen lassen, dass es die Inflation ausgleicht bzw. der Kaufpreisentwicklung von Immobilien standhält. Hierfür gibt es bspw. eine sehr naheliegende Möglichkeit.

Man könnte das Kapital in eine Immobilienkapitalanalage investieren. So hätte man nicht nur fortlaufende Erträge durch die Mieteinnahmen, sondern könnte auch gewährleisten, dass das Kapital sich mit dem Wert der Immobilien gleichermaßen mitentwickelt.

Aber was passiert, wenn diese Immobilie nicht gleichermaßen mitwächst?

Hierfür empfehlen wir die Investition in einen Immobilienfonds. Damit kann das Kapital anhand von mehreren Immobilien mitwachsen und das Risiko verringert sich.

3-Inflation berechnet anhand des harmonischen Verbraucherpreisindex.

Grundsätzlich gilt, dass die Inflation sich an den Preisen in Europa orientieren. Hierbei zählen viele verschiedene Kosten. Steigen die Kosten für Lebensmittel so wird sofort klar, dass mit dem gleichen Geld weniger Essen gekauft werden kann. Folglich ist das Geld weniger wert.

Es ist wichtig zu verstehen, wie die Inflation funktioniert und weniger wichtig wie genau sie berechnet wird. Was jedoch wichtig zu wissen ist, ist dass von Seiten der Regierung eine Inflation angestrebt wird. Wenn Menschen wissen, dass ihr Geld jedes Jahr weniger Wert ist, so geben sie dieses lieber aus und kaufen sich davon etwas, dass im Wert stabil ist. Ausgaben kurbeln die Wirtschaft und auch das Steuersystem an.

Wie hoch ist die Inflation denn?

Angestrebt wird, dass die Inflation bei ungefähr 2 % pro Jahr liegt. Dieses Maß hat sich bewährt und liegt weit genug vom Punkt 0 entfernt, um eine Deflation zu verhindern und bietet trotzdem Sicherheit vor einer Hyperinflation.

4-Was ist eigentlich dieses Risiko der Hyperinflation?

Tatsächlich hat es in der Geschichte der Menschheit wesentlich öfter eine Hyperinflation gegeben als einen absoluten „Börsen-Crash“. Dennoch haben die Menschen vor dem Risiko von Aktien wesentlich mehr Angst als vor dem Risiko der Hyperinflation. Eine Hyperinflation bedeutet nichts anderes, als dass Geld in kurzer Zeit jeglichen Wert verliert.

In der Geschichte der Menschheit kam es bereits vor, dass auch 1.000.000 Geldeinheiten plötzlich nur noch 10 Geldeinheiten wert waren. So wären in unserem Beispiel die 400.000 € nur noch 4 € wert. Von 4 € kann man leider kein Haus kaufen. Daher sollte man dieses Risiko durchaus ernst nehmen.

5-Wie investiert man in Sachwerte?

Eine Lösung für dieses Thema bieten die Sachwerte. Ist man bspw. Eigentümer einer Immobilie und der Immobilienwert steigert sich plötzlich durch eine Hyperinflation auf 15 Mio. € so ist es nicht schwierig sein Geld auszulösen und von dem Geld einen 50.000 € teuren Laib Brot zu kaufen. Ein weiteres Beispiel. Man hält Aktien von einem großen Fastfood-Unternehmen. Kostet der Burger nun plötzlich 35 € das Stück so erhält man automatisch auch eine höhere Gewinnausschüttung.

In Sachwerte zu investieren ist die einzige Möglichkeit sich vor der Inflation zu schützen und sollte daher in jedem Finanzkonzept enthalten sein.

Bonus-Jetzt Sachwerte zum Investieren finden.

Wir würden Ihnen gerne anbieten gemeinsam zu überlegen in welche Sachwerte Sie am besten Investieren können. Schicken Sie uns doch einfach eine Mail und wir schicken Ihnen ein paar Ideen zu.

Haben Sie Fragen zu dem Artikel? Oder finden Sie einige Themen interessant und hätten gerne mehr Informationen?

Schauen Sie sich das Informationsgespräch an.

Lassen Sie uns kurz sprechen und für Sie die richtige Wege finden.

Der Artikel war nach Deinem Geschmack?

Share on facebook
Teile ihn auf Facebook
Share on twitter
Teile ihn auf Twitter
Share on linkedin
Teile ihn auf Linkdin
Share on pinterest
Teile ihn auf Pinterest

Lass ein Kommentar da

3 Schritte zum Eigenheim

Ein Eigenheim, das braucht wirklich jeder. Ein Zuhause für die Kinder, ein Ort an dem man sich wohl fühlt, ein Teil der Erde, der nur einem selbst gehört. Tolle Vorstellung und ein tolles Ziel. Doch häufig vergessen wir vor lauter Vorfreude den Weg vorzubereiten.

Mehr lesen »

Selbstbestimmt leben mit Versicherungen

Die heutige Welt ist erfüllt von Selbstbestimmtheit. Viele der jungen Leute wollen los und die Welt erkunden. Keine Verpflichtungen, keine Verantwortung, keine Ketten. Doch in dem bestreben nach Freiheit ist ein Haken tief versteckt. Was ist mit der Angst vor der Zukunft? Wie geht es weiter, wenn einmal etwas passiert? Diese Fragen traut sich kaum noch jemand zu stellen. Sie sind jedoch sehr wichtig.

Mehr lesen »

Miete oder Eigenheim?

Eine Frage, die häufig gestellt wird. Sollte man lieber mieten oder gleich als Eigentum erwerben. Die Antwort darauf ist weit komplexer als man sich erhofft. Tatsächlich unterscheidet sich die Antwort komplett nach Situation. Im nachfolgenden Artikel wollen wir Klarheit schaffen und Entscheidungshilfen liefern.

Mehr lesen »

Information

Starten Sie mit uns gemeinsam Ihre finanzielle Zukunft

  • +49 511 459 13 635​
  • soeren.gorges@tecis.de
  • Arnswaldtstraße 10, 30159 Hannover

© All rights reserved

Gorges & Partner